Baden Württembergische -
Lammfleischerzeugergemeinschaft e.V.

Ein Programm für Mensch, Natur und Umwelt
wuelamm_logo

"Württemberger" - Region oder Rasse

line

merinobock

123

Um Irrtümer auszuschließen! Die Bezeichnung "Württemberger Lamm" bezieht sich keinesfalls nur auf die Region Württemberg.

Grundlage für das Programm "Württemberger Lamm" ist die in Baden-Württemberg am häufigsten gehaltene Rasse Merinoland.

Während die Bezeichnung "Württemberger" für die Merinolandschafe bei uns schon fast in Vergessenheit geraten ist, begegnet sie uns außerhalb Baden-Württembergs jedoch noch häufig. Zum Beispiel sprechen die Franzosen heute noch von "Württemberger"; im Bezug auf die Schafrasse Merinoland.

123

Über die Rasse

Im 18. Jahrhundert wurden von den württembergischen Landesherren spanische Merinos in die bestehende Rasse eingekreuzt um dadurch die Wollqualität der Schafe zu verbessern. Diese Kreuzungen waren in Züchterkreisen bald als "Württemberger" bekannt.

Durch die immer weiter sinkenden Wollpreise orientierten sich die Züchter immer mehr Richtung Fleischproduktion. So dass die Fleischqualität immer mehr an Bedeutung zu nahm.

Bis 1926 wurde das Merinolandschaf als "Württemberger-Landschaf" in der DLG Schauordnung geführt. Erst danach etablierte sich der Begriff Merinolandschaf.

wiedenmann_huetehaltung

Merkmale der Rasse

  • besonders zur Hütehaltung / Wanderschäferei geeignet durch hohe Robust- und Marschfähigkeit
  • Asaisonale Brunst, hohe Fruchtbarkeit und ein gutes Aufzuchtvermögen
  • In Herdenhaltung besonders für Pflege der Kulturlandschaft geeignet
  • Geringe Verfettung und daher auch für Mastendgewichte geeignet
 

Das Württemberger Schaf

Erfahren Sie mehr über die Entstehungsgeschichte des Württemberger Schafes im Königreich Württemberg und Wiederentdeckung einer traditionsreichen Schafrasse in Süddeutschland

line